Zurück

Brauereigeschichte

Gegründet wurde die Brauerei im Jahre 1600. Ursprünglich wurde das Jahr 1721 als Gründungsjahr angegeben, dies wurde aber vom Uttendorfer  Heimatforscher Max Högl widerlegt. Er fand geraus, dass bereits 1600 eine Braustätte an diesem Standort bestand. Über die Anfänge der Brauerei bzw. deren Besitzer ist wenig bekannt. Einige Besitzer sind jedoch im Uttendorfer Heimatblatt ersichtlich. Ab dem Jahr 1770 wurde als Inhaber Max Grämiller verzeichnet. 1835 übernahm Josef Schmerold die Brauerei.

Am 4 Juni 1835 brannte der gesamte Markt Uttendorf ab. Mit ihm auch die Brauerei. Sie wurde aber bereits in den folgenden Jahren, teilweise mit Bausteinen der Burgruine Uttendorf, wieder aufgebaut.

1873 übernahm Dominik Gerner das Unternehmen. Dieser wurde bei der Gemeindewahl am 12. Juli 1876 zum Bürgermeister von Uttendorf gewählt.

Im August 1906 ging die Brauerei – Gasthaus – und Landwirtschaftsbesitz des Herrn Mathias Gerner in Uttendorf 25 durch Kauf an Herrn Mathias Vitzthum über. Seit diesem Jahr befindet sich die Brauerei im Besitz der Familie Vitzthum.

Von Mathias Vitzthum ging die Brauerei an seinen Sohn Anton über und später an dessen Söhne DI Hermann und Dr. Helmut Vitzthum. Noch 1980 war die Brauerei eine Kleinstbrauerei mit nur 2000 hl Bierausstoß. Dies änderte sich jedoch in den folgenden Jahren sehr rasch. Dieses Wachstum wurde auch durch einige Modernisierungen in der Brauerei ermöglicht.

1981 wurde ein neues Sudhaus errichtet, es war eines der ersten in Österreich mit Computersteuerung.

1988 wurde eine neue Abfüllanlage gebaut. In den vergangenen 10 Jahren wurde die Produktpalette deutlich erweitert. Es wurde ein eigenes Weißbier, ein Leichtbier, ein dunkles, bernsteinfarbenes Bier, das Premium, und zwei Biermischgetränke in das Sortiment aufgenommen.  Heute hat die Brauerei einen Jahresausstoß von zirka 19000 hl. Davon sind zirka 30% Fassbier- und 70% Flaschenbieranteil. Durch konsequentes Qualitätsdenken und Kundenbindung sollten auch in den folgenden Jahren Absatzsteigerungen möglich sein.